soil testing international

Plattengründung mit Baugrundstabilisierung in Abhängigkeit von Gebäude- und Untergrundstatischen Erfordernissen zur Setzungsanpassung für schwierige Untergrundverhältnisse, detaillierte Setzungsberechnung.

Refernz: FFM Voltastrasse 63-65

Gemeinsame Tiefgeschoßebene (3. UG) eines Hochhauses mit einer Traufhöhe von 70m und Nebengebäuden mit einer Traufhöhe von 25m sowie Innenhöfe fugenlos auf gemeinsamer Fundamentplatte durch Sondergründungsvorschlag. Berechnung und Konzeption mittels FEM-Modell in Zusammenarbeit mit dem Tragwerksplaner Bollinger und Grohmann, Frankfurt

Referenz: FFM Theodor-Heuss-Allee 90-98

Variantenstudie für die 2-Teilung einer Baugrube mit bereichsweise sehr ergibigem, stark gespanntem Wasserleiter mittels einer über 40m tiefen Schlitzwand und einer herkömmlichen Entspannungswasserhaltung sowie im Übergangsbereich einer Sicherung der Baugrubensohle gegen hydrailischen Grundbruch mittels Rückverankerung der Baugrubensohle

Referenz: FFM Theodor-Heuss-Allee 90-98

Entwurf und Abstimmung des Meßprogrammes mit der Anordnung von Kraftmessdosen am Pfahlkopf und Pfahlfuß, Verzerrungsgebern, Extensometern sowie Sohl- und Porendruckwassergebern zur Messtechnischen Überwachung des Tragwerks auf Anforderung des Geotechnischen Prüfers.

Untergrundmodellierung mit Rechenmodulen auf CAD-Basis zur besseren Darstellbarkeit komplexer geologischer Strukturen sowie zur raschen Ablesung von Kubaturen und Flächen tiefbautechnischer Fragestellungen.

Referenz: FFM Theodor-Heuss-Allee 90-98

Baugrubenabnahme und Kontrolle der Verteilung und Qualität der Bodenverbesserung bei stark wechselnden Untergrundverhältnissen zur Setzungsanpassung und Grundbruchabwehr für schwiereige Untergrundverhältnisse mit wechselnden Festigkeits- und Hydraulikeigenschaften.

Referenz:FFM Theodor-Heuss-Allee 90-98

                 FFM Voltastrasse 67-69

Dimensionierung und Anordnung der Entspannungswasserhaltung und Restwasserhaltung. Kalkulation der anfallenden Wassermengen durch 3D Berechnung von Mehrbrunnenanlagen. Wasserrechtlicher Genehmigungsantrag

Referenz: FFM Theodor-Heuss-Allss 90-98

                  FFM Herriotstraße 2